| Featured |, | Motivation Station |

Der Große Unternehmer Motivations Report

Was kommt nach dem positiven Denken? - "Der Große Motivations Reports"

Continue Reading

| Motivation Station |

Ein winziger Gigant

Wenn sie Sean Stephenson noch nicht kennen, dann wird es jetzt Zeit dies zu ändern…

Sean ist ein 96 cm großer erwachsener Mann, der in seinem Rollstuhl lebt.

Er ist praktizierender Psychotherapeut, und seine „Berufung“ besteht darin: Leuten zu helfen ihre „Selbstbegrenzungen“ zu bewältigen.

Er hat soeben eine Show namens „ Three Foot Giant“ – „1 Meter Gigant“ im amerikanischen Fernsehen übernommen.

Einer der bekannten amerikanischen Talk Show Master hat ihn den „Joda der Persönlichkeits-Entwicklung“ (The Yoda of personal growth) genannt.

Meine Meinung ist dass wir alle uns von Sean inspirieren lassen sollten.

Hier ist ein Clip aus seiner kommenden Show:

Hier ein Link zu Sean’s Blog: http://iam.livingatcause.com/

Comments (0)

| Besessen-von-Business Club |

Protected: The 5 most important steps in moving your life and your business forward

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Enter your password to view comments.

| Business Klinik |

Brainstorming mit einem Vertriebsleiter

Brianstorming Session mit einem Vertriebsleiter:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Download: bitte Rechts klicken und speichern

Brainstorming mit einem Vertreibsleiter Audio: mp3

Comments (0)

| Besessen-von-Business Club |, | Business Klinik |

Audiolektüre: Ideen und Impulse für einen Vertriebler

Seit dem “Launch” (Startes) des Besser-im-Business Portals, werde ich oft von Leuten angeschrieben, die meinen Rat zu verschiedenen Businessthemen einholen wollen.

Peter ist ein Leser des Motivations Reports der sich schriftlich an mich wendete, um mir über seine neue Position als Vertriebsleiter einer IT-Service Firma zu berichten.

Ich schlug ihm vor: Ideen und Impulse zum Ausbau der neuen Vertriebsstruktur im Rahmen einer Telefon-Brainstormingsession zu vermitteln – wenn ich die Session für Besucher des Besser-im-Business Portals aufnehmen könnte.

Er willigte ein, und es wurde eine sehr interessante Session, in der folgende Themen angegangen werden:

  • Wie wichtig ist die Zielsetzung?
  • Wie ermittelt man die Zielgruppe und den perfekten Kunden für das Produkt?
  • Wen spricht man innerhalb einer Firma an, um einem qualifizierten Käufer zu finden?
  • Für wen muss das Angebot optimal zurecht geschliffen sein?
  • Der Kunde kauft nie ein Produkt – er kauft immer eine Vision.
  • Man muss dem Kunden die Denkarbeit abnehmen.
  • Warum die Größe der Kundenfirma oder der Preis des Produkts nebensächlich sind.
  • Wenn man weiß was man tut, dann kann man sich unter die Löwen trauen.
  • Eine wichtige Methode für die Telefonkaltakquise.
  • Wie wichtig ist Spezialisierung?
  • Wie kann man eine Fallstudie (case study) entwickelt, wenn man noch nie ein Produkt auf diesem Markt verkauft hat?

Die komplette Audio-Session ist ca. 73 Minuten lang und enthält eine Fülle von Informationen.

Ich habe auch einen „Highlight” Zusammenschnitt einiger der Punkte gemacht, der nur 33 Minuten lang ist – aber hier muss ich warnen: Man kann die Übergänge zwischen den einzelnen Themen nicht genau erkennen, trägt also das Risiko, Extrakte außerhalb ihres Kontextes zu hören [in den Übergängen wird der Ton lediglich aus-, und wieder eingeblendet].

Highlights (00:33h):

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Komplette Session (01:13h):

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Downloads: Brainstorming mit einem Vertriebsleiter – bitte Rechts klicken und speichern

Komplette Session (01:13h):    mp3iPod mb4

Highlights (00:33h):                    mp3iPod mb4 < >< ><–>

Comments (0)

| Business Klinik |

Wie erkennt man einen Experten?

Ich hoffe, dass “Der Große Motivations Report” Sie inspiriert hat und Sie nun mit neuem Tatendrang Ihr aktuelles Projekt angehen.

Ich hatte im Report auf Seite 20 das Thema “Experten” angesprochen. Dabei bemerkte ich, dass man nie wirklich weiss, ob man bei jemanden gelandet ist, der sein Fach wahrlich beherrscht.

Ich möchte Ihnen gerne meine Faustregel zu diesem Thema mitteilen, die ich persönlich benutze um die Leute zu identifizieren mit denen ich eine Geschäftsbeziehung eingehen kann, und um Experten von “Scharlatanen” zu unterscheiden.

Continue Reading

Comments (3)

| Business Klinik |

Tool Tip und eine Top Taktik

Ich habe hier ein super Tool für Sie. Alleine ist es gossartig, aber vereint mit der Taktik die ich Ihnen zeigen werde, ist es einfach grandios.

Diese Methode  nutzen Top-Manager um den Kopf frei zu halten und am Ball zu bleiben…

Basecamp http://www.basecamphq.com :
=============================
Basecamp ist eine Projekt Management Software die es Ihnen erlaubt den Überblick über alles was sich in einem Projekt abspielt zu behalten.

Es gibt eine kostenlose Variante, die vollkommen für den Einzelnen ausreicht.

Ich nutze die To-Do Liste (Ausstehende Dinge) von Basecamp als meine Homepage, so dass wenn ich mich an meinem Computer einlogge ich als erstes mit meinen Tätigkeiten des Heutigen Tages konfrontiert werde.

Hier die Methode, die man nutzen kann um am Ball zu bleiben:

Ich habe eine Kategorie die ich “5 Minutes” (5 Minuten) nenne. Dort ergänze ich jeden Morgen die Aufgaben und Tätigkeiten, die innerhalb von 5 Minuten verrichtet werden können.

DIESE AUFGABEN MACHE ICH SOFORT!!!

Jetzt kann ich mich auf die arbeitsintensiven Elemente der Liste  konzentrieren ohne von den Kleinigkeiten abgelenkt zu werden…

Produktivität s Vorteil: SPART KOPFSCHMERZEN UND HILFT BEI DER  UEBERSICHT UND ORDNUNG

Mein Ratschlag
===========
Fangen Sie an dieses Tools zu nutzen um Zeit zu sparen, und mehr Ordnung in Ihr digitales Leben zu bringen.

Wenn Sie die kostenlose Version auf der Basecamphq Seite nicht finden können, dann habe ich hier ein kurzes Video für Sie, das ihnen zeigt wo die Basecamper den FREE SIGN UP versteckt haben.

Alles Beste und auf Ihren Erfolg

Ilja

P.S. Hier ist noch eine deutschsprachige Version eines ähnliches Toos , dass aber die open beschrieben Funktion nachahmt. http://www.jetzt-erledigen.de/

Comments (0)

| Motivation Station |

“Out-Sourcing” war gestern! – “Crowd-Sourcing” ist heute!

[Bitte lesen Sie diesen Artikel zusammen mit dem Artikel “Crowd-Sourcing: Ein praktisches Beispiel (zum Nachmachen)“]

Vor kurzer Zeit präsentierte ich in einigen Foren meinen Unternehmer Motivations Report, in dem es darum geht sich vom „positiven Denken“ nicht übertölpeln zu lassen. Anstatt dessen soll man die Art Motivation erlangen, die ein klar definiertes Ziel anpeilt und das dafür notwendige Know-How und Werkzeug einsetzt.

Um dem dem Pareto Prinzip (3.Prinzip des Reports – 80/20 Regel) – treu zu bleiben, war der Report noch sehr „roh“, als ich ihn damals veröffentlichte, denn er war nur (maximal) zu 80 % vollendet.

Ich deutete darauf hin, dass der Report sich noch in der Testphase befindet und bat um Feedback, Änderungswünsche und Erweiterungsvorschläge. Man könnte auch sagen, dass ich die Forummitglieder um „Hilfe bei der Verfeinerung und Verbesserung“ des Reports bat.

Diese „Bitte um Mithilfe“, und dutzende darauf folgende Kommentare, Lobe, Kritiken, Ideen und Einsichten, die ich von der ersten – aus 596 Personen bestehenden – Lesergruppe erhielt, halfen mir im höchsten Grad das „rohe Manuskript“ zu einem „etwas weniger rohem Report“ zu formen, den ich dann als Version 2.0 zugänglich machte.

Die „Kooperation und der Input des Kollektivs (Crowds)“ – in diesem Fall: „des Forums“ – ist ein Beispiel von Crowd-Sourcing.

Continue Reading

Comments (6)

| Business Klinik |

Crowd-Sourcing: Ein praktisches Beispiel (zum Nachmachen)

[Bitte lesen Sie diesen Artikel zusammen mit dem Artikel „Outsourcing war gestern – Crowd-Sourcing ist heute!“]

In ihrem Buch: „Wikinomics. Die Revolution im Netz“, erzählen Don Tapscott und Anthony D.Williams die Geschichte einer kleinen „Gold-Mining“ Firma Goldcorp Inc. (Bergarbeit Industrie) mit Sitz in Toronto.

Goldcorp Inc. war am Ende! Streiks, Schulden und extrem hohe Produktionskosten hatten sie dazu gedrängt, ihre Bergwerksarbeit einzustellen. Der Goldmarkt war am Schrumpfen und die meisten Analysten vermuteten, dass die 50-Jahre-alte Goldmine in Red Lake, Ontario erschöpft war.

Ohne Nachweis einer beträchtlichen Goldreserve auf dem Anwesen deutete alles darauf hin, dass die Mine schließen musste und damit das Schicksal von Goldcorp auch nicht anderes verlaufen würde.

Eines Abends versammelte der neue CEO (General Direktor), Rob McEwen, alle Firmen-Geologen und verkündete: „Wir werden auf diesem Anwesen Gold finden, und keiner verlässt den Raum bis wir eine Strategie festgelegt haben, diesen Plan auch zu verwirklichen.“

Continue Reading

Comments (1)

| Business Klinik |

What Would Google Do? – Einblicke in die Denkensweise eines Bahnbrechers

Google ist das erfolgreichste Unternehmen der Welt – die „Times of London” nennt Google die schnellst wachsende Firma, die es JEMALS gab.

Dieser Erfolg hat nicht nur damit zu tun, dass die Firma eine quasi „Monopol-Position” im  Internet einnimmt – sondern weil die Grundsätze, nach denen die Firma errichtet wurde und bis heute betrieben wird, „DIE REGELN DER NEUEN WELT SIND”.

Um in dieser „Neuen Welt” mithalten zu können, muss man die Regeln und das dazugehörende Werkzeug  kennen, und man muss anfangen, die “Theorie”, unbedingt als “Praxis” in seinen eigenen  kommerziellen Prozess mit einzuflechten.

Continue Reading

Comments (0)

| Besessen-von-Business Club |

Protected: Audio: Wie gut muss man seinen potentiellen Kunden kennen?

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Enter your password to view comments.

| Business Klinik |, | Motivation Station |

“Neue Welt” Businessmethoden zugänglich gemacht

Das Besser-im-Business Portal

Das Besser-im-Business Portal wurde ins Leben gerufen um Leuten, denen es wichtig ist sich weiterzubilden – im persönlichen, so wie auch im geschäftlichen Sinne – einen Ort zu geben, an dem sie das auch tun können.

Im Besser-im-Business Portal werden

  • fundamentale Business Grundlagen,
  • „Neue Welt” Business-Taktiken, und
  • neue und kommende Geschäftsmethoden

auf eine praktische Ebene reduziert, sodass jeder Geschäftsmann/frau die Prinzipien und Methoden sofort in sein Business mit einflechten kann. Egal ob das Unternehmen nun schon eine Multimillioneneuro-Firma ist oder zunächst einmal nur in den Gedanken des Unternehmers besteht.

Um das Portal übersichtlich zu halten, ist es nur in drei Bereiche eingeteilt:

1.      Die Motivation Station

Motivation für Geschäftsleute – Nicht etwa nach dem Motto „positives Denken”, sondern konkrete Zielsetzungsstrategien, Know-How und Werkzeug, um identifizierte und angestrebte Ziele zu erreichen.

2.      Die Business Klinik

Häufige Unternehmerfehler und Fragen zu aktuellen Businessthemen und Problemen.

3.       Der Besessen-von-Business Club

Dieser Mitgliederbereich ist für die wirklich „Besessenen” gedacht. Hier werden  “fundamentale Business Grundlagen”, “Neue Welt Business Taktiken” und die praktische Anwendung “neuer und kommender Geschäftsmethoden” behandelt.

Comments (0)

SEE MORE ARTICLES IN THE ARCHIVE



akupunktur impotenz welches potenzmittelprelox das beste potenzmittelpotenzmittel naturbasis impotenz durch radfahren